Heuschnupfen

Heuschnupfen und Allergien nehmen immer mehr zu und scheinen eine Begleiterscheinung des Lebens in einer westlichen Gesellschaft zu sein. Wenn das Immunsystem sehr gestresst und überfordert ist reagiert es plötzlich über – eine so harmlose Sache wie Blütenpollen  wird dann als ein gefährlicher Eindringling klassifiziert und mit großem Aufwand bekämpft. Es gibt verschieden Arten der Allergien – solche, die unmittelbar nach Kontakt Symptome verursachen und andere, bei denen etwas Zeit vergeht. Am gefährlichsten ist der sog. allergische Schock, eine sofort einsetzende, heftige Reaktion auf ein Allergen (allergieauslösende Substanz), welche im schlimmsten Fall zum Tode führen kann. Wird eine aufkommende Allergie nicht behandelt – weil man evtl. hofft, sie durch ignorieren verschwinden lassen zu können -  besteht die Gefahr, dass die Zahl der Allergene zunimmt und die Allergiereaktion im Laufe der Jahre immer stärker wird. Je eher eine Allergieneigung behandelt wird, umso besser für den gesamten Organismus.

<< zurück